Vorbericht Männer: Mit oder ohne die kroatischen Zwillinge?

Männer BOL, HSG Jestädt/Grebendorf - TVA, Sa., 22.9., 19.00 h

(g.o.)  Eigentlich wäre es das erste Saisonheimspiel der TVA-Männer, aber noch ist die TV-A-rena Baustelle, daher geht man bis auf weiteres auswärts auf Punktejagd - diesen Samstag also im Werra-Meißner-Kreis, genauer gesagt in Meinhard-Grebendorf. Dabei hofft der TVA nach der Auftakt­niederlage mit schmalstem Kader in Datterode nun endlich auf die verbandstechnische Spielberechtigung der kroatischen Neuzugänge Domagoj und Karol Buntic. Sollten sie auch so einschlagen wie der Halbrechte Marek Bananiak mit seinen 8 Toren im ersten Spiel, dann darf man sich durchaus etwas ausrechnen. Für den Gegner ist es das erste Saisonspiel.

An die beiden Partien der letzten Saison mit einem 27:30-Auswärtssieg und einem 30:30-Remis beim „Heimspiel“ in Lauterbach denkt der TVA durchaus gern zurück - allerdings stehen die damals erfolgreichsten Torschützen Daniel Czaja, Ivan Mandic-Kujek, Alexander Ochs und Janos Zinn nicht mehr bzw. derzeit nicht zur Verfügung. Apropos Daniel: der war vergangenen Samstag bei seinem ersten Landesliga-Mitte-Spiel für die TSG Heuchelheim (25:29-Sieg in Goldstein/Schwanheim) mit 6 Toren einer der erfolgreichsten Torschützen, Seit-an-Seit mit dem weiteren Ex-TVA’ler Dominik Koch, der 3 Treffer beisteuerte und bereits die zweite Saison bei der TSG spielt.

Zurück zum TVA. Ob es zeitgleich mit der in Alsfeld laufenden „Zauberhaften Nacht“ ein „zauberhafter Abend“ in Grebendorf mit den beiden ersten TVA-Punkten wird? Eine realistische Chance besteht wohl nur mit allen drei internationalen Neuzugängen und einer erneut starken Torhüterleistung von Mike Decher, Artur Kelbert und Michael Oberst.

Letzte Meldung von TVA-Abteilungsleiter Frank Böcher am Freitagnachmittag: „Die Freigabe vom DHB liegt vor, die beiden werden spielen!“

/ g.o.

Krause

Autopark Subaru Lang

mueck 2

partyrent

kkh

licher