Männer: TV Alsfeld gewinnt Kellerduell nach beherzter zweiter Halbzeit mit 20:23

(TD) Die Vorzeichen zu dem wichtigen Auswärtsspiel in Felsberg gegen Eintracht Böddiger waren wie so häufig in der letzten Zeit sehr gemischt. Dies lag wieder einmal an der dünnen Kaderdecke. Nachdem mit Constantin Döring, der sich im Spiel gegen Bad Hersfeld eine Gehirnerschütterung zugezogen hatte, der etatmäßige Kreisläufer noch krank geschrieben war, musste sich auch Torben Dietz nach einer Trainingsverletzung krank melden. Den Part des Kreisläufers übernahm Mike Bindewald.



Nach dem Anpfiff entwickelte sich das erwartete Kellerduell. Beiden Mannschaften merkte man in der Anfangsphase die Nervosität an. Es entwickelte sich eine hektische, teils fahrige Partie, in der Eintracht Böddiger ständig mit ein bis zwei Toren vorne lag. Ihren Anteil daran hatten auch die beiden Schiedsrichter, die durch ihre sehr kleinliche Spielleitung auf beiden Seiten dazu beitrugen, dass selten ein flüssiges Spiel zustande kam. Als dann noch Carlo Buntic in der 20ten Minute nach der dritten Zeitstrafe des Feldes verwiesen wurde, ahnten die drei mitgereisten Fans unserer Mannschaft nichts gutes, da sich in Folge auch noch Böddiger auf vier Tore absetzen konnte.
Doch nach dieser Phase zeigte Alsfeld Moral und kämpfte durch zwei Tore von Pascal Dippell in der 24ten Minute und durch gute Anspiele an den Kreis wieder auf zwei Tore heran bis zum Halbzeitstand von 12:10 heran.
Dass das Spiel sich nach der Pause zu Gunsten von Alsfeld entwickelte, lag vor allem an zwei Faktoren. Zum einen gelang es Marek Baraniak. auf der rechten Außenseite mehrere spektakuläre Bälle in das gegnerische Tor zu versenken. Zum andern wuchs Mike Decher in der zweiten Halbzeit über sich hinaus und vernagelte regelrecht sein Gehäuse. Dadurch kam Alsfeld jetzt auch durch schnell vorgetragene Gegenstöße zu mehreren leichten Toren. Alsfeld zog Mitte der zweiten Halbzeit davon und konnte den Vorsprung auf fünf Tore ausbauen. Als dann aber der starke Mike Bindewald in der 52ten Minute nach der dritten Zeitstrafe von Feld musste, keimte beim Gegner kurz Hoffnung auf, weil es Alsfeld mit jetzt schwindenden Kräften versäumte, den Vorsprung weiter auszubauen. Aber Mike Decher hielt den Sieg mit einer Glanzparade nach der anderen fest.

(Fotoalbum siehe Facebookseite)

Autor und Fotos: Thomas Dippell

Aufstellung und Tore siehe SIS-Liveticker unter

http://www.sis-handball.de/live/spiel.aspx?key=001519504501502501000000000000000001143

 



Krause

Autopark Subaru Lang

die nächsten Heimspiele

Tabelle Männer 1

PlatzMannschaftSPToreDiffPkt
PlatzMannschaftSPToreDiffPkt
1 Eschweger TSV 24 719:541 178 45:3
2 TSV Ost-Mosheim 24 691:549 142 41:7
3 ESG Gensungen/Felsbe... 24 763:646 117 39:9
4 TSV Wollrode 24 762:646 116 32:16
5 MT Melsungen III 24 737:663 74 30:18
6 HSG Datterode/Röhrd... 24 606:616 -10 22:26
7 TV Alsfeld 24 573:649 -76 20:28
8 Hünfelder SV II 24 652:732 -80 18:30
9 TV Hersfeld II 24 657:718 -61 17:31
10 HSG Landeck/Hauneck 24 650:744 -94 14:34
11 MSG Fulda/Petersberg 24 648:737 -89 13:35
12 HSG Jestädt/Grebend... 24 646:758 -112 13:35
13 TSV 1913 Eintr. Böd... 24 651:756 -105 8:40
(C) JoomSIS 2015
Letztes SIS Update: 20.05.2019 05:30 Uhr

mueck 2

Tabelle Frauen

PlatzMannschaftSPToreDiffPkt
PlatzMannschaftSPToreDiffPkt
1 FSG Fulda/Petersberg 16 440:299 141 31:1
2 HSG Datterode/Röhrd... 16 367:285 82 26:6
3 SV Reichensachsen 16 413:337 76 25:7
4 TSV 1913 Eintr. Böd... 16 386:371 15 14:18
5 TV Jahn Neuhof 16 304:339 -35 14:18
6 FSG Körle/Guxhagen ... 16 367:406 -39 14:18
7 HSG Landeck/Hauneck 16 355:379 -24 10:22
8 TSV Ost-Mosheim 16 314:350 -36 9:22
9 TV Alsfeld 16 230:410 -180 0:32
(C) JoomSIS 2015
Letztes SIS Update: 20.05.2019 05:30 Uhr

partyrent

kkh

licher